top of page

Was macht einen guten Personal Trainer aus? 3 wichtige Skills für Personal Trainer!

Aktualisiert: 3. Apr.

Hast du dich schon mal gefragt, was für dich einen herausragenden Trainer ausmacht? Ist es allein das Fachwissen, oder spielen für dich andere Eigenschaften eine ebenso wichtige Rolle, die einen guten Trainer von einem exzellenten unterscheiden?

 

Du musst nicht unbedingt an einen Trainer im Bereich Fitness oder Sport denken. Jeder von uns hatte bereits in irgendeiner Form einen Trainer oder Lehrer, der ihn unterrichtete oder coachte. Möglicherweise hast du schon mal einen Hund gehabt und bist mit ihm zum Hundetrainer gegangen. Oder denk mal an deine Berufsausbildung, wo du von vielen Lehrern oder auch Vortragenden bei Weiterbildungen unterrichtet worden bist.

 


Personal Trainerin korrigiert Bewegung

Ich möchte mit dir ein paar Gedanken darüber teilen, was für mich einen guten Trainer ausmacht. Es gibt unzählige wichtige Eigenschaften, die einen Menschen in seiner Tätigkeit auszeichnen. Jedoch möchte ich, um die Dinge einfach zu halten und mich auf meinen Fachbereich zu konzentrieren, diese auf die wichtigsten Fähigkeiten eines Personal Trainers reduzieren.

 

Punkt 1: 100%ige Aufmerksamkeit und Präsenz

 

Ja, und ich meine damit nicht nur die 100%ige physische Anwesenheit, sondern auch eine volle Aufmerksamkeit auf persönlicher Ebene. Ein guter Trainer schaut nicht, während du die Übungen ausführst, auf sein Handy oder Ähnliches. Er merkt sich, was du ihm sagst, und geht darauf ein. Immer. Das bedeutet keineswegs, dass er alles macht, was ihm sein Kunde sagt. Er nimmt jedoch die Wünsche des Kunden ernst und versucht, sie in das Training einzubauen, sofern sie förderlich für die Zielerreichung sind.

 

Punkt 2: Bedachtes Korrigieren

 

Ein guter Trainer korrigiert nicht ständig, sondern nur, wenn nötig! Wie kommst du dir vor, wenn du während einer Übung permanent angestarrt wirst? Manchen ist das egal, andere wiederum fühlen sich unwohl dabei. Ein guter Trainer merkt das und findet hier ein optimales Maß. Er korrigiert auch nicht ständig jede Kleinigkeit, die du falsch machst, denn das ist hier überhaupt nicht zielführend. Niemand erlernt optimale Bewegungsmuster in kürzester Zeit, das ist auch nicht notwendig. Ein guter Trainer weiß, wann er dich korrigieren muss und wann nicht, damit du dich nach der Einheit nicht schlechter fühlst als vor dem Training.

 

Punkt 3: Keine Projektion eigener Ziele

 

Trainer kommen meist aus spezifischen Fachbereichen, die sehr häufig ihre eigenen Ziele repräsentieren. So kommt es beispielsweise vor, dass ein muskelbepackter Trainer automatisch davon ausgeht, dass sein Kunde zu ihm kommt, weil er auch so muskulös werden möchte. Diese falsche Annahme (Bias) kann zu einem großen Problem führen, da die wirklichen Ziele des Kunden dadurch immer wieder in den Hintergrund treten könnten. Ist sich ein Trainer seiner eigenen Bias nicht bewusst, kann er auch gar nichts gegen dieses Problem unternehmen. Der Kunde wird mit diesem Trainer seine eigenen Ziele nicht optimal erreichen können. Gute Trainer fragen dich nach deinen Zielen und diese werden immer wieder neu besprochen und überprüft.

 

Das waren meine Top 3 Qualitäten, die für einen guten Trainer meiner Meinung nach wichtig sind. Neben den fachlichen Qualifikationen, die ich voraussetze, um eine gute Dienstleistung anzubieten, kommen noch ganz essenzielle Fähigkeiten wie Empathie, Höflichkeit, Verlässlichkeit und viele weitere hinzu.


"Ein guter Personal Trainer ist jemand, bei dem du dich jede Woche aufs Neue freust, ihn zu sehen."

 

Wenn dir dieser Blog-Beitrag gefallen hat, lade ich dich gerne dazu ein, meine anderen Beiträge durchzustöbern. Meine Beiträge greifen thematisch häufig ineinander, damit ich bereits erläuterte Themen für dich noch etwas vertiefen kann.


Welche Themen interessieren dich besonders?

Lass es mich in den Kommentaren wissen oder, noch besser, schreib mir direkt eine Nachricht über unsere sozialen Netzwerke.


Ich freue mich über deine Nachricht!


Dein Personal Trainer Alex

Comments


bottom of page